Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/franziwm

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir haben uns nun ausführlich mit dem Thema ,,WM 2014- Chance oder Last für Brasilien'' beschäftigt

Für Brasilien hätte die Fußball WM 2014 eine große Chance werden können, wenn dir Regierung so manche Dinge anders organisiert hätte. Erst einmal wäre da das Problem mit den Zahlreichen Arbeitern, welches beim Bau der Stadien auftrat. Hier wurden nämlich die Menschenrechte mehrfach verletzt. Die Arbeitsstellen waren nicht gesichert, sodass mehrere Menschen sogar in den Tod stürzten. Desweiteren wurden die Arbeiter geradewegs ausgebeutet. Sie mussten Überstunden leisten und in manchen Fällen bis zu 18 Stunde am Tag arbeiten und zwar ohne Pausen, was wiederum ein Verstoß gegen die Menschenrechte ist, denn dort sollte jeder ein Recht auf Pausen haben. Stattdessen bekamen die Menschen einen Hungerlohn, welcher nicht einmal zum Überleben reicht. Hätte die Regierung an Probleme, welche durch die mangelnden Sicherheitsmaßnahmen auftraten gedacht und diese unterbunden, dann wäre das Leben für viele Menschen glücklicher ausgegangen und die WM wäre in diesem Punkt nicht so hart kritisiert worden. Doch unter diesen Umständen ist die WM in dieser Hinsicht zu einer Last geworden. Als nächstes wäre da ein Problem, welches mit den Zahlreichen Demonstrationen der Einheimischen begann. Durch die zunehmende Gewalt in den Städten mussten viele Polizisten zusätzlich eingesetzt werden um die demonstrierenden zu stoppen, was zusätzliche Gelder beanspruchte, welche durch Steuergelder, sehr zum Missfallen der Brasilianer, gedeckt wurden. Zwar wird die Wirtschaft durch den steigenden Tourismus etwas angekurbelt, aber nur für kurze Zeit. Wären zusätzliche Kosten verhindert worden hätte man noch mehr Profit aus der WM ziehen können, doch jetzt gleichen sich Ausgaben und Einnahmen in etwa aus. Ein weiteres Problem ist auch die hohe Zahl der Straßenkinder in den Favelas. Diese mussten nämlich tagsüber aus dem Blickfeld der Besucher verschwinden und wurden in so genannte Auffanghäuser gesteckt. Alles nur damit die Besucher Brasilien als schönes Land in Erinnerung behalten und das weiter empfehlen. Natürlich wurden auch Hilfsorganisationen auf dieses Unrecht aufmerksam, welche sich nun mit diesen Problemen beschäftigen um Lösungen zu finden. Dadurch wurde die WM für Straßenkinder und Obdachlose zu einer Chance. Doch alles in einem denke ich, dass man aus der WM noch viel mehr hätte machen können und das die Regierung einiges durch schlechte Planung versäumt hat.
5.7.14 10:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung